Frauen-Treff

23
MäR

Datum Samstag, 23. März 2019 15:30 Uhr
Ort
Rathaus Reinbek, Hamburger Str. 5-7, Großer Saal
Mitwirkende
Edelgard und Katharina Jenner
Preis
5 Euro

„Man kann sich den ganzen Tag ärgern – aber man ist nicht dazu verpflichtet!“

– Vom Umgang mit einem ungeliebten Gefühl

Nächster Reinbeker Frauen-Treff am 23. März

 

Die meisten Menschen ärgern sich hin und wieder. Ein gewisses Maß an Ärger gehört wohl zu jedem Leben dazu. Es gibt ja auch wirklich genug Gründe dafür…!

„Ärger, auch Verdruss, ist eine spontane, innere, negativ-emotionale Reaktion (Affekt) auf eine unangenehme oder unerwünschte Situation, Person oder Erinnerung“ -  so zu lesen bei Wikipedia.

Was ruft bei uns Ärger hervor? Und wie können wir sinnvoll mit diesem schwierigen Gefühl umgehen? Was kann uns helfen, Ärger zu begrenzen und gelassener zu leben?

Um diese und weitere Fragen wird es beim Frauen-Treff gehen.

 

Den Vortrag gestalten Edelgard Jenner und ihre Tochter Katharina gemeinsam.

Edelgard Jenner ist Gleichstellungsbeauftragte in Mölln und freiberuflich als Referentin tätig. Sie leitet das ehrenamtliche Team des Reinbeker Frauen-Treffs.

Ihre Tochter Katharina (29 Jahre) ist Psychologin. Sie arbeitet in Halle (Saale) in der Uniklinik als Psychoonkologin und macht daneben eine Weiterbildung zur Psychotherapeutin.

 

Herzliche Einladung zum

Frauen-Treff

am Samstag, dem 23. März 2019 um 15.30 Uhr

im Rathaus Reinbek, Hamburger Str. 5-7, Großer Saal

 

Neben dem Vortrag, Kaffee und Kuchen und Zeit zum Klönen gibt es auch wieder Live-Musik, dieses Mal mit der Sängerin Akvilé Kalinaite.

 

Der Frauen-Treff wird vorbereitet von Frauen aus den Ev.-luth. Kirchengemeinden Reinbek-Mitte, Reinbek-West und Schönningstedt/Ohe, der Kath. Kirchengemeinde und der Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinde. Die Veranstaltung wird unterstützt von der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Reinbek. Der Kostenbeitrag beträgt 5 Euro. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

  Weitere Informationen bei: Edelgard Jenner, Tel. 040 / 722 89 90